Logo

 2017.06.22 Vereinsforum

Erstes öffentliches Vereinsforum des SPD- Ortsvereins.

Vereinsforum in Doberlug-Kirchhain wird fortgesetzt! Stadt SPD plant einen Extra- Termin mit den Feuerwehren! Am Donnerstag, den 22.06.2017 fand in Doberlug-Kirchhain das erste öffentliche Vereinsforum des SPD - Ortsvereins statt. Durch das einsetzende Unwetter an diesem Tag konnten leider die Vertreter der einzelnen Feuerwehren nicht teilnehmen, denn die Kameraden waren ab 16.00 Uhr im Dauereinsatz. Der Bürgermeisterkandidat Torsten Drescher will natürlich auch mit den Feuerwehren in den Dialog treten, deshalb findet dazu eine separate Veranstaltung am 27. Juli statt. Die Einladungen zu diesem Termin werden in den nächsten Tagen versendet. Bereits bei der Vorstellungsrunde in der Klosterschänke wurden die Probleme der einzelnen Vereine deutlich. In der nachfolgenden folgenden Diskussion konnten ganz klar die Sorgen mit dem Vereinsnachwuchs, den Entgelten zur Nutzung von städtischen Einrichtungen und einige Defizite bei der Vereinsförderung durch die Stadt herausgearbeitet werden. Der Altersdurchschnitt einzelner Vereine liegt bereits jetzt jenseits von 60 Lebensjahren. Die Motivation sich in einem Verein zu engagieren und sich zu binden, scheint eine hohe Hürde bei der Nachwuchsgewinnung zu sein. Im Gespräch mit den Vertretern der Vereine wurde klar und deutlich die Höhe der städtischen Entgelte angesprochen. "Wie soll sich unser kleiner Verein die Nutzung einer Turnhalle oder anderen Räumlichkeiten für unsere Geflügelausstellung leisten?" fragte Ronny Kollesser aus Frankena. Das die Stadt überhaupt die städtischen Vereine finanziell unterstützt, ist positiv bewertet worden. Auch wurde die Arbeit der Stadtverordneten und berufenen Bürger gewürdigt, die eine gerechte Verteilung der Mittel beschließen. "Für über 50 Vereine sind aber 3.500 € in Summe zu wenig. Das ist nicht einmal ein Tropfen auf den heißen Stein" bemerkte Wolfgang Becker. Die Stadt spart durch die Senkung der Kreisumlage ca. 240.000,-€ ein. „Wir werden uns als Stadtverordnete dafür einsetzen, dass von dem zusätzlichen Geld auch unsere Vereine profitieren und die Gesamtsumme für die jährlichen Zuwendungen erhöht wird. Damit geben wir den Vereinen eine dringend notwendige bessere Unterstützung“, so der SPD Bürgermeisterkandidat Torsten Drescher. Plant ein Verein eine Veranstaltung, wird er immer häufiger mit Gebühren und Beiträgen für die GEMA und der Künstlersozialkasse belastet. „ Dieses Problem können wir Kommunalpolitker natürlich nicht lösen, da ist die Landes- bzw. Bundespolitik gefordert“ so der Ortsvereinsvorsitzende Lutz Kilian. Hannes Walter - der SPD Kandidat für den Bundestag – war als Gast in die Klosterschänke gekommen und hat den Anwesenden versprochen, sich bei einem Einzug in den Bundestag auch um diese Probleme kümmern. Es war insgesamt eine sehr gute und konstruktive Diskussion an diesem Abend. Für die Anwesenden war dieser Gedankenaustausch zwischen den unterschiedlichen Vereinsvorständen sehr wichtig. „Wir werden als ersten Schritt ein regelmäßiges Vereinsforum organisieren und uns wenigstens dreimal im Jahr mit den Akteuren treffen. Wenn ich am 24. September das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler bekommen sollte und ich Bürgermeister unserer Stadt bin, werde ich die Unterstützung der Vereine zur Chefsache machen“ erklärte Torsten Drescher abschließend. Noch vor der Bürgermeisterwahl wird der SPD Ortsverein eine Folgeveranstaltung mit allen Vereinen der Stadt organisieren.
zurück
   
zurück
impressum | login | SPD Brandenburg | SPD Elbe-Elster